Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verwaltungsakt des Bundesamtes für Migration und Außengrenzen
#1

Verwaltungsakt des Bundesamtes für Migration und Außengrenzen

Sehr geehrte Frau X,

wie wir feststellen mussten, haben Sie und Ihr Kind gestern Abend um 23:55 Uhr die EU-Außengrenzen verletzt, indem Sie nach Nutzung eines nicht zugelassenen und nicht registrierten Wasserfahrzeugs Ihre Person und die Person Ihres Kindes dem Schengenraum vorsätzlich hinzugefügt haben.

Damit haben Sie aber nicht nur die EU-Außengrenze verletzt, sondern auch noch die EU-Obergrenze.

Wir haben Sie deshalb aufzufordern, sich und ihr Kind unverzüglich fachgerecht und unter Beachtung der einschlägigen Umweltschutzbestimmungen im Mittelmeer zu ertränken.

Sollten Sie dieser Aufforderung nicht bis heute 12:00 Uhr nachgekommen sein, haben Sie sich mit Ihrem Kind unverzüglich zum Zwecke der Erschießung an der dafür vorgesehenen Verrichtungsstelle einzufinden.

Notwendige Fahrtkosten zur Verrichtungsstelle werden Ihnen und Ihrem Kind auf Antrag selbstverständlich erstattet.

Da Gefahr im Verzug ist, und ein unbegrenzter und unkontrollierter Zuzug dem Konzept des Nationalstaats abräglich wäre, ist gegen diesen Verwaltungsakt kein Rechtsmittel gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Y, Oberamtsrat
Alle meine Beiträge im Querdenkerforum können gerne unter Angabe der Quelle weiterverbreitet werden. (CC BY-SA 3.0)
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Verwaltungsakt des Bundesamtes für Migration und Außengrenzen - von Helmut Krause - 11.02.2016, 11:07

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste