Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufruf zum Boykott der etablierten Parteien bei der nächsten Bundestagswahl
Verfasser Nachricht
Helmut Krause Offline
Querdenker
****

Beiträge: 8.438
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung: 0
Beitrag: #1
Aufruf zum Boykott der etablierten Parteien bei der nächsten Bundestagswahl
Hiermit rufe ich alle ehrlichen und anständigen Menschen in Deutschland auf, den etablierten Parteien bei der nächsten Bundestagswahl sowohl die Erststimme als auch die Zweitstimme zu verweigern.

Die etablierten Parteien

a) verweigern seit mehr als 20 Jahren dem deutschen Volk ein Verfassungsreferendum gemäß Artikel 146 Grundgesetz (GG).

b) verschaffen ihren Abgeordneten gesetzliche Immunität und privilegieren diese gleichzeitig über § 129 Abs. 2 Ziffer 1 des Strafgesetzbuches bei der Bildung krimineller Vereinigungen.

c) fallen immer wieder durch die Verlogenheit und Korruptheit ihres Führungspersonals auf.

d) fordern bei Abstimmungen von ihren Bundestagsabgeordneten eine verfassungswidrige „Parteidisziplin“ ein.

e) vertreten alle möglichen Interessen, aber nicht die Interessen des deutschen Volkes.

f) denken gar nicht daran, ihrer Pflicht aus Art. 20 Abs. 2 Satz 2 des Grundgesetzes (GG) nachzukommen und ein Gesetz für die Durchführung von bundesweiten Volksentscheiden zu erlassen.

g) haben sich über Ämterpatronage und Abschaffung einer wirksamen Gewaltenteilung den „Staat zur Beute“ gemacht.

Alle meine Beiträge im Querdenkerforum können gerne unter Angabe der Quelle weiterverbreitet werden. (CC BY-SA 3.0)
19.07.2013, 18:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Aufruf zum Boykott der etablierten Parteien bei der nächsten Bundestagswahl - von Helmut Krause - 19.07.2013, 18:55
Nichtwählen - von Helmut Krause - 19.07.2013, 19:07,
Ungültigwählen - von Helmut Krause - 19.07.2013, 19:14,



Kontakt | Querdenkerforum | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation